Hella, das verrückte Huhn (Teil 1)

‚Was für ein kalter Ostermorgen!‘, dachte sich der Osterhase, als er aus seinem Bau stieg. Seine Hasenhöhle lag unter einer alten Eiche mitten in einem tiefen Wald. Die Bäume rings um ihn ragten mächtig in den Himmel hinein. Winzige Schneeflocken fielen vom herab und vermischten sich mit dem milchigen Weiß des Nebels, der den Boden …

Stillstand auf Zeit

Mein Kopf war leer, nur ein nervöses Summen dröhnte in meinen Ohren. Ich war müde, musste aber wach bleiben und etwas Sinnvolles tun. Der Geschirrspüler war bereits bepackt, die Trommel Wäsche angestellt, meine Socken sortiert und mein E-Mail-Account hatte ich schon etwa fünfmal gecheckt. Doch der Tag war immer noch nicht um und schien sich, …